Das Projekt

 

Die Bölschestraße, der einzigartige Einkaufsboulevard und der gesamte Ortsteil Friedrichshagen werden von 2016 – 2018 von erheblichen Baumaßnahmen massiv betroffen sein. Die unterschiedlichen Leitungsträger inkl. die Deutsche Bahn, die Berliner Wasserbetriebe, die Berliner Verkehrsbetriebe und das Bezirksamt Treptow-Köpenick werden umfangreiche Erneuerungen und Umbauten durchführen, die eine Beeinträchtigung für die vielen kleinen, inhaberbetriebenen Unternehmungen, die Gewerbetreibenden nach sich ziehen werden.

Somit ist eine Baumaßnahme nicht nur ein Eingriff in das Stadtbild, Architektur und Leben vor Ort, sondern hat insbesondere bei der Bölschestraße erhebliche Auswirkungen auf die unternehmerischen Ergebnisse und negativen Folgen auf die lokale Wirtschaft, die KMUs, den Einzelhandel, die Besucherströme und die Anwohnerschaft.

 

Bezirksbürgermeister Oliver Igel: „Zur Verringerung der Folgen für Gewerbetreibende und Wirtschaft durch diese Großbaustellen freut es mich sehr, dass wir dank der Unterstützung durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und die Kofinanzierung durch die Wirtschaftsförderung Treptow-Köpenick, der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) – AöR -, den BWB und der BioCompany ein bis November 2018 laufendes Standort- und Baustellenmarketing für Friedrichshagen baubegleitend anbieten können.“ Weiter fordert er alle Betroffenen dazu auf, gemeinsam die Baustellentätigkeit als Chance für Friedrichshagen zu sehen und das Projekt für eine Vermarktung des Standortes zu nutzen.

 

Die insgesamt etwas mehr als 150.000 € Projektsumme sollen neben einer stärkeren Vernetzung der vielen Klein-und Mittelständischen Unternehmen, der Geschäftsinhaber, der Restaurants und Cafés und der Kreativszene und in enger Kooperation zwischen Bezirksamt, Vorhabenträgern und den Betroffenen, zu kreativen Werbemaßnahmen, Aktionen und Veranstaltungen führen und durch gezielte Maßnahmen für den Standort – auch überregional – zu einer nachhaltigen Stärkung führen. Die Baumaßnahme soll damit für Anliegerinnen und Anlieger, Gewerbetreibende und Kundinnen und Kunden zu einem gemeinsamen Erlebnis mit positiven Assoziationen werden.


Die Baustellen in Friedrichshagen als Chance sehen!